Therapie-, Lehr- und Forschungszentrum Eisenbuch

Leitung: Dipl. Psych. Erika Schäfer

Erika Schäfer
Therapiezentrum
Konzept
Forschung
Veröffentlichungen
Seminare
Termine
Mitarbeiter
Vermietung
Aktuelles
Anfahrt
Buchladen

 
 
 

Ich glaube, dass Heilung auf nicht materiellem Weg, durch geistige / energetische Methoden, eine Zukunft ungeahnter Möglichkeiten hat.
Ich sehe die Morgenröte einer neuen Zeit vor mir auftauchen. In der wird kaum noch Raum sein für althergebrachte Arzneimittel. Denn ich habe Blicke tun dürfen in die ungeheuerlichen Energien, die der Persönlichkeit selbst inne wohnen, und in solche von außerhalb liegenden Quellen, die ich nicht anders als göttlich bezeichnen kann.


Carl Gustav Jung

 

Forschung

Diese Erfahrung, die der große Psychotherapeut C. G. Jung im letzten Jahrhundert gemacht hat, beginnt jetzt ganz langsam in das Bewusstsein der Menschen vorzudringen.

Alles Lebendige wird durch Energie und Information bestimmt und lässt sich durch unser Bewusstsein transformieren und harmonisieren. Das Wissen darüber steht noch am Anfang, aber an einigen Universitäten wird schon in dieser Richtung geforscht.

In unserem ersten Forschungsprojekt (2001-2003) haben wir uns dem Thema "chronische Krankheiten" gewidmet. Wir haben mit an Diabetes mellitus Typ 1 erkrankten Kindern und Erwachsenen gearbeitet. Unsere Frage war, ob es bei dieser Krankheit eine oder mehrere gemeinsame psychische Variablen gibt und in wieweit diese Krankheit durch psychische Interventionen beeinflussbar ist. Die Ergebnisse sind in der Zeitschrift "Systemische und karmische Lösungswege" Heft 3/2003 nachzulesen.

Von 2004 bis 2006 haben wir uns dem Thema Hyperaktivität bei Kindern gewidmet.

Seit 2007 forschen wir auf dem Gebiet der Reinkarnationstherapie. Wie entstehen in der Regressionstherapie die Erfahrungen und Bilder, die die Klienten als frühere Leben erleben und auch als solche einordnen? Warum entstehen bei dieser Arbeit ungewöhnlich heftige Emotionen, so als würde der Klient sich tatsächlich in einem anderen Leben befinden? Warum reagiert er sogar körperlich, z.B. bekommt Hautrötungen, wenn er sich "in einem Leben befindet", in dem er verbrannt wird, oder bekommt Atemnot, wenn er erhängt wird, oder heftige körperliche Schmerzen, wenn er geschlagen wird, oder spricht plötzlich in einer Sprache, die er nicht kennt etc.? Da wir ohne Trance, ohne Hypnose oder andere Hilfsmittel arbeiten, die den Klienten vielleicht in einen anderen Bewusstseinzustand versetzen – wir benutzen nur eine spezielle Fragetechnik -, ist es besonders interessant zu erforschen, was diese Erfahrungen ausmacht. Wir interessieren uns nicht dafür, ob wir schon einmal gelebt haben. Zu diesem Thema gibt es ernstzunehmende Forschungen von Prof. Dr. Jan Stevensen. Unser Interesse gilt ausschließlich der Frage nach diesen inneren Bildern, ihrer Entstehung, ihrer Bedeutung und ihrer möglichen Nutzung in der Therapie.

Dank der Hirnforschung wissen wir heute, was im Gehirn passiert, wenn wir heftigen Emotionen ausgesetzt sind, und wann und warum bestimmte Emotionen Selbstheilungskräfte in uns aktivieren können. Sowohl beim Familienstellen als auch in der Rückführungsarbeit entstehen fast immer heftige Emotionen, deshalb sind diese Methoden wahrscheinlich auch so effektiv, vorausgesetzt, sie werden nicht, wie das leider sehr oft geschieht, laienhaft angewandt.

Eine meiner Mitarbeiterinnen plant eine Doktorarbeit über Reinkarnationstherapie zu schreiben.

Weiterführende Literatur:

  • Bauer, Joachim; Das Gedächtnis des Körpers; Piper Verlag.
  • Hüther, Gerald; Die Macht der inneren Bilder; Vandenhoeck Verlag.
  • Hüther, Gerald; Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn;
    Vandenhoeck Verlag.
  • Lipton, Bruce; Intelligente Zellen. Wie unsere Erfahrungen unsere Gene steuer; Koha Verlag
  • Meinhold, Werner J.; Das große Handbuch der Hypnose; Ariston Verlag.
  • Meinhold, Werner J.: Das menschliche Bewusstsein; Walter Verlag.
  • Stevensen, Ian; Reinkarnation; Aurum Verlag.
  • Woolger, Rodger; Vergangene Leben heilen; Goldmann.


Therapie-, Lehr- & Forschungszentrum Eisenbuch
84567 ErlbachTel: 08670-986699Fax: 08670-9187971Email: schaefereisenbuch@t-online.de
Impressum